ledern


ledern
le|dern1 〈V. tr.; hat
2. mit Leder versehen
————————
le|dern2 〈Adj.〉
1. aus Leder
2. 〈fig.〉 langweilig, ohne Spannung, trocken (Buch, Vortrag)

* * *

1le|dern <sw. V.; hat [zu Leder (2)]:
mit einem Ledertuch reiben:
die Fenster waschen und trocken l.;
das Glas blank l.;
ich muss den Wagen noch l. (abledern).
2le|dern <Adj.> [mhd. liderīn, ahd. lidirīn]:
a) aus Leder gefertigt:
-e Stiefel, Handschuhe, Taschen;
b) lederartig, zäh:
eine -e Haut;
das Fleisch war l.

* * *

1le|dern <sw. V.; hat [1: zu ↑Leder (2); 2: zu veraltet Leder = menschliche Haut]: 1. mit einem Ledertuch reiben: ein feuchtes Fenster l.; das Glas blank l.; ich muss den Wagen noch l. (abledern). 2. (landsch. salopp) verprügeln: die beiden Burschen hatten ihn ordentlich geledert.
————————
2le|dern <Adj.> [mhd. liderīn, ahd. lidirīn]: 1. a) aus Leder [gefertigt]: -e Stiefel, Handschuhe, Taschen; Der Lateinprofessor trägt -e Kniehosen (Schwaiger, Wie kommt 75); der Einband ist l.; b) lederartig, zäh: eine -e Haut; Mit der Handtasche schlug sie um sich, das kleine -e Weib (Kempowski, Uns 212); das Fleisch ist l. 2. (ugs.) langweilig, trocken: ein [etwas] -er Mensch; sein Vortrag war ziemlich l.; es soll bei Hofe zeitweise etwas l. zugegangen sein (Seidel, Sterne 36).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ledern — Lêdern, adj. et. adv. von Leder, aus Leder bereitet. Lederne Handschuhe. Ein lederner Gürtel. Im Schwabenspiegel liderinn …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ledern — hart, lederartig, ledrig, sehnig, wie Leder, zäh; (südd.): zach. * * * ledern:⇨langweilig ledern 1.ausLeder,lederartig,ledrig,zäh,sehnig,hart,wieLeder;landsch.:zach 2.→langweilig …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ledern — le̲·dern Adj; 1 nur attr, nicht adv; aus ↑Leder (1) hergestellt 2 so fest, dass es dem ↑Leder (1) ähnlich ist <meist Haut, Gesichtshaut> 3 meist attr; sehr zäh <Fleisch> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ledern — ledernv 1.intr=üppigleben;vielessen;zechen.AngeblichindererstenHälftedes19.JhsvoneinemGerberaufgebracht,derausGeschäftsgründenindenWirtshäusernzechte. 2.tr=jnverprügeln.⇨Leder1.1800ff. ledernadj ungewandt,wortkarg;langweilig.Lederistzähundspröde.S… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • ledern — ledder …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • ledern — 1le|dern (mit einem Lederlappen putzen, abreiben; landschaftlich für prügeln); ich ledere   2le|dern (aus Leder; zäh) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Leder — Ledern. 1.Menschenhaut.EigentlichdiegegerbteTierhaut.1500ff. 2.zähesStückFleischo.ä.Seitdem19.Jh. 3.Fußball.1920ff,sportl. 4.liederliche,freche,fauleFrau.Analogzu⇨Haut.Seitdem19.Jh. 5.braunesLeder=Fußball.ErwarfrühervonbraunerFarbe.Sportl1950ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Leder — und moderne Lederbearbeitung Leder ist eine durch Gerbung chemisch haltbar gemachte Tierhaut, deren natürliche Faserstruktur weitgehend erhalten ist. Es wird zwischen den Begriffen Leder und Pelz (Pelzfell) unterschieden. Leder wird meist aus der …   Deutsch Wikipedia

  • Kürass — Kü|rạss 〈m. 1〉 Brustharnisch [<frz. cuirasse „Harnisch, Brustpanzer“] * * * Kü|rass, der; es, e [frz. cuirasse, eigtl. = Lederpanzer, zu spätlat. coriaceus = ledern]: (vom 15. bis 19. Jh. üblicher) Brustharnisch. * * * Kürạss   [französisch… …   Universal-Lexikon

  • Aasseite — Leder und moderne Lederbearbeitung Leder ist eine durch Gerbung chemisch haltbar gemachte Tierhaut, deren natürliche Faserstruktur weitgehend erhalten ist. Grundsätzlich muss zwischen den Begriffen Leder und Pelz (Pelzfell) unterschieden werden.… …   Deutsch Wikipedia